Mittwoch, 20. Dezember 2017
20:00 Uhr | Stadthalle Biberach

Django Asül

Rückspiegel 2017
Ein satirischer Jahresrückblick

Wird Jamaika tatsächlich das neue Mallorca für die Deutschen oder zum Waterloo für Angela Merkel? Hat Martin Schulz in Wahrheit nur als Oppositionsführer kandidiert? Nutzt Trump sein erstes Jahr, um gemeinsam mit Putin die EU zu stabilisieren? Ist es der Sparzwang, dass es mittlerweile auf RTL2 TV-Shows für Nackte gibt? Musste
Air Berlin Insolvenz anmelden, damit der Chef eher an die Millionen rankommt? Wieso wurde ein Bordellbesuch eines 14-Jährigen zum Flop?
Und nicht zuletzt: Ist Putins Gasmann Schröder der wahre deutsche Außenminister? Führte die Wahlschlappe der CSU zum Rausschmiss von Ancelotti beim FC Bayern? Und wie konnte das Polit-Magazin Brigitte innerhalb weniger Minuten die Ehe für alle einführen?

Bissig, pointensicher und energiegeladen nimmt Django Asül das Geschehen der letzten 12 Monate ins Visier. Dabei lässt er mit scharfzüngiger Respektlosigkeit Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport Revue passieren und mischt sie mit herrlichen Kuriositäten: Ein wortgewaltiger Streifzug durch große Politik und kleine Begebenheiten. Seine messerscharfen Attacken und geballten Bosheiten treffen den Nerv des Publikums. Ein sprachliches Feuerwerk voller Wortwitz und beißender Ironie, bei dem die Pointen nie unterhalb der Gürtellinie landen.
Viele vergeuden ihre Zeit nicht mehr mit Nachrichtensendungen und warten lieber auf Django Asüls amüsante und aufschlussreiche Bilanz am Jahresende. So macht Jahresrückblick Spaß: Zwölf Monate gepackt in ein kurzweiliges Programm, rhetorisch geschliffen, politisch herrlich inkorrekt.

Kurzum: Ein Fest für Spötter!

Django Asül
20:00 Uhr, Stadthalle Biberach

Bestuhlung
Stuhlreihen nummeriert

Eintritt
19,50 bis 25 €
Ermäßigt
15 bis 19 €